ABGESAGT!: Istanbul. Perspektivwechsel - das Literaturkonzert der Berliner Symphoniker

SCHLOSS BRITZ präsentiert Ihnen an diesem Abend das Literaturkonzert der Berliner Symphoniker. Die Kulisse für dieses besondere Kulturerlebnis bildet der wegen seiner hervorragenden Akustik geschätzte Konzertsaal im Kulturstall.

Istanbul, sagenhafte Stadt und über Generationen der Melting Pot der Kulturen wird von Orhan Pamuk anhand der eigenen Familiengeschichte beschrieben. Oft kommen einem diese Erzählungen merkwürdig nah vor und man fragt sich, ob man sich gerade wirklich in Istanbul befindet. Der Autor erzählt über den Untergang einer einst kosmopolitischen Stadt und beschäftigt sich ausführlich damit, das Gefühl der „Melancholie / Hüzün“ zu beschreiben. Er benennt dies als das “Große Gefühl”, mit dem sich die Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt „infiziert“ hätten. Pamuk hat lange in New York gelebt und betrachtet Istanbul von Innen und von Außen. Michael Haydns Sinfonie führt den Zuhörer in die Welt der griechischen Mythologie undim übertragenen Sinne weiter in den Nahen Osten. Im Bezug zu dem Text aus “Istanbul” des Nobelpreisträgers Pamuk werden aus der Feder seines Freundes Zülfi Livaneli, dem türkischen Autor, Regisseur und Songwriter zwei Stücke in einem Arrangement für kleines Orchester dargeboten. Edvard Elgars Streicherserenade und im Kontrast die Sinfonie von Haydn stellen den Weltbezug des Textes von Pamuk her.

Mit Werken von Zülfü Livaneli, Johann Michael Haydn, Joseph Haydn und Edward Elgar.
Mehmet Yilmaz liest in deutscher und türkischer Sprache aus Orhan Pamuk - Istanbul
Dirigent: Hansjörg Schellenberger und Künstlerische Leitung: Katja Lebelt


Eintrittskarten im Vorverkauf sind zum Preis von 25 € / 18 € online unter https://www.berliner-symphoniker.de/perspektivwechsel/.
Weitere Informationen unter www.schlossbritz.de

Zeit:

28. Februar 2021, 15:00 Uhr

Ort:

Kulturstall auf dem Gutshof
Alt-Britz 81
12359 Berlin