Performance | Tree Translator_Gespräche unter Bäumen

Bäume kommunizieren miteinander. Wo Kommunikation ist, ist auch eine
Sprache, die man lernen kann. Wie beginnt man das Lernen einer Sprache, von
der man noch nicht weiß, wie sie funktioniert? Mit Zuhören.

Wie erfährt ein Stadtbaum seine Umwelt? Wie können wir in Zeiten
drohenden Klimawandels und "Social Distancing" einen achtsameren Umgang mit
unserer (nicht-)menschlichen Umwelt üben? Was fur neue
Verständigungsmöglichkeiten finden wir im gemeinsamen spekulativen
Fabulieren? In diesen historischen Zeiten wird das Gespräch mit Bäumen
gesucht, die besonders viel Lebenserfahrung und Resilienz mitbringen. Im
Schlossgarten Britz widmen wir uns Berlins vermutlich ältestem Ginkgo-Baum.
Als professionelle Graphic Recorderin fertigt Nora Haakh ein visuelles
Protokoll dessen an, was ihr der Baum erzählt ... oder sie in dem Moment
assoziiert hat? Der Möglichkeitsraum dazwischen wird zur Grundlage fur das
offene Gespräch über Möglichkeiten und Grenzen von Verständigung.

Nora Haakh wird Berlins ältesten Ginkgo-Baum "übersetzen", der seit über 280 Jahren
im Park von Schloss Britz steht.

Eine Performance von und mit Nora Haakh. Ermöglicht durch eine
Künstlerresidenz bei Nomadways, Brivezac, als work in progress präsentiert
bei 48h Neukölln, 2021 gefördert durch den Fonds Darstellende Künste
#TakeAction im Rahmen von NeustartKultur.

Voranmeldungen per Mail bis zum 11. Juni 2021 unter: treetranslator@gedankenstriche.net

Zeit:

12. Juni 2021, 17:00–18:00 Uhr

Ort:

Schlossterrasse Schloss Britz
Alt-Britz 73
12359 Berlin